Verleihung des Awards

Die Landschaftsbeobachtungsstelle der Autonomen Provinz Trient hat den Preis GIULIO ANDREOLLI - FARE PAESAGGIO ins Leben gerufen, um die Erhaltung und Pflege der alpinen Landschaft gemäß den Bestimmungen der Europäischen Landschaftskonvention und des Provinzstadtplans 2008 zu unterstützen.

Der Preis GIULIO ANDREOLLI - FARE PAESAGGIO besteht aus einer dreijährigen Auswahl von Arbeiten, Projekten und Initiativen, die in dem von der Alpenkonvention definierten Gebiet durchgeführt werden und die in der Lage sind, Ziele von hoher Landschaftsqualität und ökologischer Nachhaltigkeit zum Ausdruck zu bringen, wie z. B. Planungsinstrumente, Managementinitiativen, landschaftsarchitektonische Interventionen und kulturelle Aktionen.

Die Auswahl ist offen für den europäischen alpinen Kontext und zielt darauf ab, Erfahrungen hervorzuheben, die sich in Bezug auf Landschaftsfragen, die für das Trentino von Interesse sind, durch ihren innovativen Charakter und die dauerhafte Wirksamkeit der vorgeschlagenen Maßnahmen, durch ihre technische, wissenschaftliche und ästhetische Qualität sowie durch die proaktive Rolle der Fördereinrichtungen und der Kunden ausgezeichnet haben.

Thematische Bereiche

Die dreijährige Auswahl, die sich nun im dritten Jahr befindet, ist in drei verschiedene Themenbereiche unterteilt:

THEMENBEREICH A

Programmierung, Planung und Verwaltungsinitiativen

Planungsinstrumente, territoriale und sektorale Pläne, Pläne für die Entwicklung und Erneuerung des ländlichen Raums sowie öffentliche und private Initiativen für die Landschaftspflege.

Themenbereich B

Zeichen in der Landschaft

Gewidmet den Interventionen, die darauf abzielen, die physischen Charakteristika des Gebiets durch Landschaftssanierungsmaßnahmen, Wiederherstellungsprojekte oder Neubauten von Infrastrukturen, Gebäuden und Artefakten zu verändern, die bewusst die Ziele einer hohen Landschaftsqualität innerhalb einer zeitgenössischen Vision der Beziehung zum physischen und kulturellen Kontext, in dem sie sich befinden, zum Ausdruck bringen.

Themenbereich C

Kultur, Bildung und Teilnahme

Initiativen zur Förderung der Landschaftskultur durch Sensibilisierungs- und Kommunikationsinitiativen, Beteiligung der Öffentlichkeit, Schulung und Ausbildung, Forschung und Dokumentation.

Giulio Andreolli

Ingenieur, Architekt, Mann mit Visionen

Wer kann teilnehmen?

Zur Bewerbung um den Preis sind folgende Personen berechtigt:

Themenbereich A

Programmierung, Planung und Verwaltungsinitiativen

  • Gesetzliche Vertreter von Einrichtungen oder Strukturen, die für Verfahren der
    Programmierung und Planung verantwortlich sind;
  • Inhaber von Verwaltungsinitiativen.

Themenbereich B

Zeichen in der Landschaft

• Planer;
• Auftraggeber.

Themenbereich C

Kultur, Bildung und Teilnahme

  • Gesetzliche Vertreter von Einrichtungen, Strukturen, Instituten, Verbänden, Inhaber von Initiativen.

Ein und dieselbe Person kann bei mehreren Projekten am Auswahlverfahren teilnehmen.

WINNERS LIST

Click on a Thematic area to view all of the Award winners and participants.

Vincitore
2019 Ambito A
Colle San Biagio: inclusione sociale, agricoltura biologica, turismo sostenibile

details
Vincitore
2019 Ambito B
Progetto di una nuova azienda agricola a Contrada Bricconi

details
Vincitore
2019 Ambito C
Il Masetto

details
Vincitore
2016 Ambito A
Ostana: ritorno a sviluppi consapevoli

details
Vincitore
2016 Ambito B
Nordic Ski Center Planica

details
Vincitore
2016 Ambito C
Usage del Territorio - Per una gestione sostenibile dei territori transfrontalieri.

details

Timing

  • 2022 März Pressekonferenz. Eröffnung der Kandidaturen
  • 2022 September Einsendeschluss für Beiträge
  • 2022 Oktober-November Jurierung und Bewertung durch die Jury
  • 2022 Dezember Bewertungsergebnisse 
  • 2023 Januar Zeremonie der Preisverleihung